© 2011 . All rights reserved.

Projektion

Das ist Franziska Brychcy. Sie liebt zwei Männer und hat vier Kinder mit ihnen. Der Berliner Kurier beteiligte sich im Herbst 2011 an einer dümmlichen Schmutzkampagne gegen sie. Das Blatt nannte sie “die Frau mit den wirren Sexthesen.”

Vielleicht ist es so, dass wir Menschen es schwer ertragen, wenn andere Menschen anders lieben und leben, weil es uns die eigene Gewissheit nimmt, dass wir selbst richtig lieben und leben.

Franziska ist nicht “die Frau mit den wirren Sexthesen.” Sie ist Franziska. Ihre Lieblingsfarbe ist blau. Ihr Lieblingssprache ist französisch. Ihre Lieblingsautor ist Sartre. Sie glaubt, dass es einen humanen Wert darstellt, dass jeder Mensch selbst herausfinden darf, wie er lieben und leben will, solange der Mensch anderen Menschen kein Leid zufügt.

Ich habe ein Interview mit Franziska für das Magazin “Prager Frühling”  geführt. Es erscheint im Februar 2012.